Ausbildung

Die Grundausbildung zum Generalstabsoffizier umfasst drei vierwöchige Ausbildungslehrgänge. Der erste dieser Lehrgänge ist der Führungslehrgang II:

Führungslehrgang II – FLG II (4 Wochen)

Ausbildungsziel:
Sie können die Stabs- und Führungstechnik der Stufe Grosser Verband sicher anwenden, sind belastbar, gründlich und dank ihrem breiten Fachwissen und Können vielseitig einsetzbar. Die Ausbildung soll sie befähigen, den Mitteleinsatz und die Kampfführung der operativen sowie der oberen taktischen Stufe zu planen und zu koordinieren.

Generalstabslehrgänge

Methodisch/didaktische Grundsätze
In den Lehrgängen der Generalstabsschule werden die Generalstabsoffiziere für ihre Aufgaben ausgebildet. Die Ausbildung der Generalstabsoffiziere folgt den folgenden methodisch/didaktischen Grundsätzen:

  • Angespannter Arbeitsrhythmus (60–70 Wochenstunden) und effiziente, praxisnahe Ausbildungsgestaltung
  • Unterricht in Kleingruppen (fünf bis maximal sieben Teilnehmer)
  • Schrittweise Einführung von neuem Stoff unter Anleitung
  • Bearbeitung von Fallstudien in Einzel-, Team- oder Gruppenarbeit oder im Rahmen eines Stabes
  • Korrektur und Beurteilung aller Teilnehmerarbeiten, Verarbeitung im Lehrgespräch.

Generalstabslehrgang I – GLG I (4 Wochen)

Der GLG I befähigt den angehenden Generalstabsoffizier im Stab eines Grossen Verbandes (Gs Vb), fundierte Entscheidungsgrundlagen zu Handen des Kommandanten zu erarbeiten und seine Entschlüsse in Befehle und Weisungen umzusetzen. Die Schulung der Führungs- und Stabstechnik zur Planung und Führung von taktischen Einsätzen der Ebene Brigade/Territorialregion steht dabei im Vordergrund (Beurteilung der Lage und Konzeptentwicklung in allen Führungsgrundgebieten).

Generalstabslehrgang II – GLG II (4 Wochen)

Der GLG II befähigt den angehenden Generalstabsoffizier im Stab eines Grossen Verbandes, seine in GLG I erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen und sicher anzuwenden.

Generalstabslehrgang III – GLG III (2x 2 Wochen)

Der GLG III befähigt den erfahrenen Generalstabsoffizier im Stab eines Grossen Verbandes, die in den GLG I und II erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse weiter zu vertiefen und sicher anzuwenden. Zudem wird die Führung von Arbeits- und Projektgruppen sowie von Teilstäben ausgebildet.

Generalstabslehrgang IV – GLG IV (3 Wochen)

Der GLG IV befähigt Generalstabsoffiziere, ein Führungsgrundgebiet im Stab eines Grossen Verbandes zu führen und die Verantwortung für die Planung und Führung von taktischen Einsätzen der Ebene Brigade/Territorialregion in seinem Führungsgrundgebiet wahrzunehmen.

Generalstabslehrgang V – GLG V (3 Wochen)

Der GLG V befähigt den angehenden Stabschef/Kommandant Stellvertreter eines Grossen Verbandes, den Stab in der Planung und Führung von taktischen Einsätzen der Ebene Brigade/Territorialregion zu führen und zu koordinieren. Die Schulung des Stabsteuerungsprozesses steht dabei im Vordergrund.

Weiterführender Link